Wenn schon, denn schon

© Stefan Joham

Komödie von Ray Cooney

Wer lügt noch mehr als Politiker?
Fremdgehende Ehemänner.

Richard Willey ist beides: untreu und Staatssektretär im Innenministerium. Dem durchtriebenen Richard kann allenfalls seine Frau Pamela das Wasser reichen. Als Richard in einem Innenstadt Hotel ein Schäferstündchen mit einer Sekretärin aus dem Kanzleramt plant, hat er die Rechnung ohne seine nicht minder durchtriebene Ehefrau gemacht, die zur gleichen Zeit im selben Hotel wie ihr Ehemann mit dessen Assistent fremdgehen möchte. Als wäre es nicht genug, dass die untreuen Ehehälften Tür an Tür sündigen, kommt auch noch eine Frau aus den Reihen der Opposition, ein chinesischer Kellner, ein spanisches Zimmermädchen, der Ehemann der Geliebten sowie der Hoteldirektor dazu.
Da lassen Turbulenzen, die alle Beteiligten mit halsbrecherischer Geschwindigkeit in die Sackgasse ihrer immer neuen Ausreden wirbeln, natürlich nicht lange auf sich warten!

Mit Franziska Hetzel, Doris P. Kofler, Kristina Sprenger, Samantha Steppan, Christoph Fälbl, Alexander Jagsch, Robert Kolar, Eric Lingens und Martin Schlager

​Regie: Andreas Steppan